Allgemeine Geschäftsbedingungen / Widerrufsrecht

Verkaufs- und Lieferbedingungen

Angebot
Alle Angebote und Preise sind freibleibend und unverbindlich bis zur Auftragsbestätigung durch uns. Die in Prospekten, Preislisten und anderen Drucksachen enthaltenen Abbildungen, Maße und Gewichte usw. sind unverbindliche Annäherungswerte, bedingt durch die Weiterentwicklung der angebotenen Waren oder der ihnen zugrundeliegenden Normen. Persönlich, telefonisch oder durch Vertreter abgegebene Erklärungen jeder Art sowie Nebenabreden bedürfen zu ihrer Gültigkeit unserer schriftlichen Bestätigung. Aus tatsächlich von uns im Laufe einer Geschäftsverbindung entgegenkommend geübten, abweichenden Geschäftsabwicklung kann der Käufer keinerlei Rechte auf Änderung der nachstehenden "Allgemeinen Verkaufsbedingungen" herleiten oder gleiche Handhabung auch für andere Fälle beanspruchen.

Preise
Die Preise gelten in der Regel ab Werk, zuzüglich Verpackung und gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Preise beruhen auf den Kostenfaktoren im Zeitpunkt der Erstellung des Angebotes bzw. Prospektes, erfahren diese bis zur Lieferung eine Änderung, behalten wir uns eine entsprechende Berichtigung vor; unser Anspruch auf Nachberechnung gilt als vereinbart. Die Ware wird, soweit nach unserem Ermessen erforderlich, in handelsüblicher Weise verpackt. Die Verpackung wird von uns zum Selbstkostenpreis berechnet.

Lieferfristen
Lieferfristen müssen schriftlich vereinbart werden. Falls nicht ausdrücklich anderes vereinbart wurde, gelten die Lieferfristen und
Termine von uns annähernd. Sie beginnen mit dem Zugang der Auftragsbestätigung (jedoch nicht vor völliger Klarstellung aller Ausführungseinzelheiten) und beziehen sich immer auf den Zeitpunkt der Absendung der Ware. Nachfristen die uns gesetzt werden, müssen mindestens 15 Arbeitstage betragen. Auf Schadensersatz wegen Lieferverzug haften wir nur dann, wenn wir oder unsere Erfüllungsgehilfen die Verzögerung vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet haben. Macht der Besteller unter Voraussetzung des
§ 326 BGB Schadenersatz wegen Nichterfüllung geltend, beschränkt sich unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf höchstens 10% des vereinbarten Preises.

Eigentumsvorbehalt
Bis zur Tilgung aller Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller, auch wenn der Kaufpreis für besonders bezeichnete Forderungen bezahlt ist und auch bei bestehender Kontokorrentabrede, verbleibt uns das Eigentum an allen gelieferten Gegenständen. Dem Besteller ist die Weiterveräußerung der Vorbehaltsware oder deren Einbau in fremde Bauwerke/Gegenstände im regelmäßigen Geschäftsverkehr gestattet, solange er seinen Verpflichtungen uns gegenüber nachkommt. Für den Fall des Einbaus bzw. der Verbindung mit eigenen Sachen räumt uns der Besteller ein Trennungs-, Wegnahme- und Zutritts recht ein. Für den Fall der Weiterveräußerung bzw. Einbaus in fremde Sachen tritt der Besteller uns schon jetzt seine Forderungen gegen ihn ab. Unser Anspruch ist aus der ersten (noch offenen) Zahlung aus der abgetretenen Forderung zu berücksichtigen, unbeschadet des Rechts, die abgetretene Forderung selbst geltend machen zu dürfen. Auf Verlangen, hat der Besteller uns alle Auskünfte zu geben und Unterlagen auszuhändigen, die uns zur Geltendmachung
unserer Rechte gegenüber dem Kunden des Bestellers erforderlich sind. Übersteigt der Wert der für uns bestehenden Sicherheiten die Gesamtforderungen um mehr als 20 %, so sind wir auf Verlangen insoweit zur Freigabe von Sicherheiten unserer Wahl verpflichtet.
 

Schutzrechte Dritter
Sind Auftragsgegenstand Erzeugnisse, deren Konstruktions- oder Zusammensetzungsmerkmale uns der Besteller vorschreibt, so trägt er die alleinige Verantwortung dafür, daß die Konstruktion oder Zusammensetzung nicht Schutzrechte Dritter verletzt. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand - soweit gesetzlich zulässig – ist der Sitz unserer Gesellschaft vereinbart. Es ist die ausschließliche Anwendung des Rechts der Bundesrepublik Deutschland vereinbart.

Gewährleistung und Mängelrüge
Beanstandungen sind bei erkennbaren Mängeln nur innerhalb von 8 Tagen nach Empfang der Ware, bei nicht erkennbaren Mängeln nur unverzüglich nach Erkennbarkeit, spätestens aber innerhalb 6 Monaten nach Lieferung, zulässig. Sie müssen, um wirksam zu sein, durch eingeschriebenen Brief erfolgen und die Mängel genau bezeichnen. Handelsübliche Abweichungen von Qualitäten, Maßen und Mengen bilden keinen Grund zu Beanstandungen. Für die Eignung unserer Waren zu bestimmten Verwendungszwecken und zu bestimmten Belastungsgraden haften wir nur, wenn wir dies ausdrücklich schriftlich zugesichert haben. Die Angaben in unseren Prospekten stellen keine Zusicherung von Eigenschaften dar. Beratung des Käufers, insbesondere über Verwendung unserer Waren, erfolgt ohne Gewähr. Unsere Gewährleistung beschränkt sich zunächst nach unserer Wahl auf Reparatur oder Ersatz der beanstandeten Ware. Sind Nachbesserung oder Ersatzlieferung unmöglich oder für den Besteller wegen zwei fehlgeschlagener Nachbesserungsversuche unzumutbar oder werden sie von uns verweigert, dann kann der Besteller nach seiner Wahl entweder Wandelung oder Minderung verlangen. Schadensersatzansprüche, gleichgültig aus welchen Rechtsgründen, insbesondere wegen entgangenen Gewinns, wegen Wiedererstattung oder durch die Verwendung, Einbau oder Bearbeitung der fehlerhaften Stücke den Käufer erwachsenen Kosten, wegen positiver Forderungsverletzung, wegen Verschulden bei Vertragsverhandlungen oder unerlaubter Handlungen sind ausgeschlossen, es sei denn, daß uns oder unsere Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

Zahlung
Berechnung und Zahlung erfolgt in EURO. Die Zahlung erfolgt vor Lieferung. Abweichende Vereinbarungen mit Unternehmer sind möglich. Der Mindestauftragswert inklusive MwSt. ist 30,--. Alle Sendungen reisen auf Gefahr des Bestellers. Versandart und Versandweg werden von uns gewählt. Wir werden uns dabei bemühen, Wünsche des Bestellers zu berücksichtigen. Wir werden auf Wunsch und auf Kosten des Bestellers die Ware gegen Transportschäden versichern. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt.


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB“). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: elephant-slackline GmbH, Hermann-Köhl-Str. 2, D-89160 Dornstadt. 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht
 
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an: 

ELEPHANT SLACKLINE GMBH
Hermann-Köhl-Straße 2
D-89160 Dornstadt
Deutschland
Tel.: ++49 (0) 7348 200 5130
Fax: ++49 (0) 7348 200 555

E-Mail: info@elephant-slackline.com

Bei Rücknahmeverlangen wird die Ware 
bei Ihnen abgeholt. 

Rückgabefolgen 
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebraucher nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang. 

Sonderanfertigung
Vom Widerrufs recht ausgeschlossen sind diejenigen Verträge bei denen die Ware auf besonderen Wunsch des Bestellers gefertigt, insbesondere bedruckt, wird. Die gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben hiervon unberührt.


Ende der Rückgabebelehrung